Über uns

Wer sind wir?


Die Firma ZS Computer Service GmbH wurde 1998 in Langen (Hessen) gegründet und wird seitdem vom geschäftsführenden Gesellschafter Bodo Zipffel geleitet. 2005 wurde der Firmensitz nach Gießen verlegt, 2016 erfolgte der Umzug in ein größeres Büro – unseren jetzigen Standort.
Mittlerweile 12 Mitarbeiter haben es sich zum Ziel gesetzt, Kunden unterschiedlichster
Größe und Branchenorientierung bei der Umsetzung und dem Betrieb EDV-technischer
Anforderungen zu unterstützen – bis hin zur Betreuung aus einer Hand.

Moving your business information

 

Egal in welchem Bereich eine Firma agiert und arbeitet, im Grundsatz bleibt das wichtigste Gut allen gleich: Informationen. Informationen, die meist über die eigenen EDV-Systeme erzeugt werden oder als Daten wie Email, gescannte Dokumente oder Datenströme eingehen.
Informationen, deren Verarbeitung, Erstellung, Archivierung, Versendung und Ablage stets einen nicht zu unterschätzenden Aufwand für die Firma bedeuten. Doch auch das beste Produkt kann nur dann gut und gewinnbringend verkauft werden, wenn dieser Aufwand im Vergleich zum Ergebnis möglichst gering bleibt. Und besonders bei Geschäftsdokumenten steigen die Anforderungen, die der Markt stellt, stetig an. Jederzeit und überall zugreifbar, flexibel gestaltbar bei gleichbleibendem Corporate Design, möglichst in diversen Formaten.
Viele der erzeugenden Systeme wie ERP, PPS oder andere Basissysteme können diesen
Anforderungen nicht oder nur mit hohem Aufwand gerecht werden – dabei ist ihre wichtigste Aufgabe, die Arbeit im Unternehmen zu erleichtern und die Leistung zu optimieren.

Ihr Ansprechpartner für Document Related Technologies


Genau hier, bei der Bearbeitung jeglicher Form von Informationen und Dokumenten, analog wie medial, kommt ZS DocMa zum Einsatz. Unser tägliches Geschäft ist die Integration, Umwandlung, Verteilung, Ablage und Archivierung von Daten. Mit unseren Lösungen tragen wir dazu bei, dass Informationsverarbeitung Unternehmen nicht vor schwierige Aufgaben stellt, sondern tatsächlich Aufwand minimiert und den Mitarbeitern die Möglichkeit gibt, sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren und nicht auf die Bearbeitung oder Ablage von Daten. Dabei ist es zweitrangig, welches System genutzt wird oder aus welchem Ursprung die Daten kommen, die verarbeitet werden müssen. Wir setzen Projekte um, bei denen Mainframe, i-series (AS/400), Unix-, Linux- oder Windowsserver die Basis stellen. Datenströme z.B. der Systeme SAP, Peoplesoft, Axapta, usw. werden genauso verarbeitet wie Informationen aus Oracle Datenbanken, Windowsapplikationen oder E-Mails.

 

Unsere Firmenbroschüre mit allen Leistungen zum Download: